Valentinstag - 14.2


Am 14. Februar ist nach dem Heiligenkalender das Fest des heiligen Valentin. Der Brauch, einem lieben Menschen an diesem Tag etwas zu schenken, leitet sich aus der Lebensgeschichte des Heiligen her. Valentin soll im dritten Jahrhundert in Rom junge Paare mit bunten Blumensträußchen aus seinem Klostergarten beschenkt haben. Römischen Männern soll er dazu geraten haben, lieber bei ihrer Frau zu bleiben, als in den Krieg zu ziehen. Am 14. Februar 269 wurde Valentin deshalb unter Kaiser Claudius II. hingerichtet. Seit dem späten 14. Jahrhundert gilt der Valentinstag in England und Frankreich als "Tag der Verliebten". In Deutschland kamen Valentinsgrüße erst nach dem Zweiten Weltkrieg in Mode. Heute wird der Valentinstag besonders in den USA und den angelsächsischen Ländern gefeiert.

Entnommen aus: Reinhard Abeln, Mein buntes Jahrbuch zur Erstkommunion © 2006 Butzon & Bercker GmbH, Kevelaer, S. 18

 

Back to Top